DEINE MEISTERSCHULE ZU JEDER ZEIT, AN JEDEM ORT UND GENAU IN DEM TEMPO, WIE DU ES DIR VORSTELLST

Die Theorie, die Du benötigst, bekommst Du jetzt schon von uns und kannst Dich bestens auf Deine Prüfungen, mit Hilfe dieses Online-Portals, vorbereiten.

Anschließend werden Dir noch der fachtheoretische (Teil I) und der fachpraktische Teil (Teil II) zur Verfügung gestellt, an dem unsere Dozenten jetzt noch arbeiten, um Dir auch hier die beste Vorbereitung zu bieten, die Du für das Meistern Deiner Meisterprüfung brauchst.

Jetzt Anmelden

Illustrationen/mann-frau-illustration-Online-meisterschule.jpg

Zur Zeit stehen dir Hauptteil III und Haupteil IV zur Verfügung


 

Hauptteil III - Betriebswirtschaft

In diesem Teil des Meisters geht es darum, dass Du mit der Welt der Unternehmensgründung, Buchführung und den rechtlichen Grundlagen vertraut wirst. Das wirst Du nachher dafür brauchen, damit Du von den betrieblichen Abläufen ein anderes und tieferes Verständnis bekommst und als Betriebsleiter oder selbstständig arbeitender Meister Dein Geschäft im Griff hast. Wir versuchen Dir hier das gesamte Wissen so verständlich, wie möglich zu vermitteln, brauchen dabei auch Dein Engagement, damit wir es gemeinsam schaffen.

Diese Themen werden behandelt:

  • HF 1: Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen
  • HF 2: Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten
  • HF 3: Unternehmensführungsstrategien entwickeln


 

Hauptteil IV - Berufs- & Arbeitspädagogik

Als Meister willst Du vielleicht auch mal eigene Lehrlinge haben, damit Du Dein erlerntes Wissen an jemanden weitergeben kannst. Damit Du auch weißt auf welche Art und Weise Du das am besten machst und was Du bei der Ausbildung von jungen Menschen beachten musst, ist der Teil IV des Meisters entstanden.
Dieser Teil wird auch AEVO (Ausbildereignungsverordnung) genannt und befasst sich eben genau mit den Themen Unterweisung, rechtliche Grundlagen der Ausbildung, Auswahl von Auszubildenden sowie den Abschluss einer Lehrzeit. Zusammengefasst lernst Du hier alles, was auch schon Dein Ausbilder wusste, als Du als Azubi im Betrieb gearbeitet hast.

Diese Themen werden behandelt:

  • HF 1: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • HF 2: Ausbildung vorbereiten und Einstellung von Auszubildenden durchführen
  • HF 3: Ausbildung durchführen
  • HF 4: Ausbildung abschließen

Unsere Preise im Überblick

INFO ZU TEIL I UND TEIL II

Dir ist bestimmt schon aufgefallen, dass der Teil I und auch Teil II noch nicht zur Verfügung stehen, aber wir können Dir sagen, dass unsere Dozenten gerade auf Hochtouren arbeiten, damit Du auch hier demnächst durchstarten kannst. Was Du jetzt allerdings schon machen kannst, ist Dich für den Präsenzunterricht, bei dem Du Dich mit Deinem Dozenten austauschen kannst und Deine Fragen individuell beantwortet werden, anmelden und Dir so Deinen Platz im Klassenzimmer sichern.

Präsenz Unterricht

Bald auch als Online Kurs verfügbar


 

Hauptteil I - Fachpraxis

Meisterprüfungsprojekt (kreative Kür)
Praxis (Damenfach, Herrenfach, Kosmetik/Nageldesign);
Planung, Entwurf, Kalkulation, Fachgespräch.

Situationsaufgaben – Pflicht
Vorgegebene Damenfrisur mit Haarschnitt am Trainingskopf; Chemisch vorbehandeltes Haar dauerhaft umformen; Klassisches Herrenhaarschneiden am vorgegebenen Modell

Situationsaufgaben – Wahl (3 aus 5)
Langhaar am Medium frisieren; Haarersatz am Medium einarbeiten; Beratung eines vorgegebenen Damenmodells; Hautbeurteilung eines vorgegebenen Damenmodells; Pflegende Kosmetik einschließlich Nagelpflege


 

Hauptteil II - Fachtheorie

Gestaltung und Technik
Kundenberatung; Haar- und Hautbeurteilung; Entwerfen von Frisuren und Make-up; Theorie der Haarschneidetechniken; Methoden der Haarpflege und Frisurengestaltung; Theorie der Haarfarbkosmetik und der haarstrukturverändernden Maßnahmen; Theorie der pflegenden und dekorativen Kosmetik; Bewertung und Beurteilung von Haarersatz.

Salonmanagement
Unfall- Arbeits- und Gesundheitsschutz; Entwicklung Salonkonzept; Kostenermittlung, Kalkulation, Planung Betriebsablauf; Personalführungskonzepte; Schwächenanalyse; Qualitätsmanagement; Marketing; Informations- und Kommunikationssysteme